Loading...

Was dürfen Hühner fressen?

Eine der häufigsten Fragen, die frisch gebackene Hühnerhalter uns stellen, ist, wie sie ihre Hühnerschar füttern sollen. Daher haben wir in diesem Blogpost zusammengestellt, welches Futter die gefiederten Freunde dabei unterstützt, ein angenehmes und langes Leben zu führen.

Dürfen Hühner Bananen fressen?

Ja, sie sind eine hervorragende Nahrungsquelle für Ihre Mädels. Bananen sind extrem reich an Vitamin A, C und B6 und enthalten außerdem Magnesium, Eisen, Niacin sowie andere essentielle Spurenelemente. Und das Beste daran: Die meisten Hühner lieben sie.

Dürfen Hühner Trauben fressen?
Nur in Maßen. Sie sind zwar eine weitere Quelle für Vitamin A und C sowie den Vitamin B-Komplex, enthalten wichtige Spurenelemente wie Kupfer und Kalzium, allerdings sind sie auch extrem zuckerhaltig. Mehr als einmal pro Woche eine kleine Menge sollte es also nicht sein. Außerdem ist es ratsam, sie vor dem Verzehr grob zu hacken, damit Ihr Federvieh sie leichter verdauen kann.

Dürfen Hühner Äpfel fressen?

Das runde Obst stellt ebenfalls keine Gefahr für Ihre Hennen dar. Aber auch hier sollte man ihnen durch vorheriges Kleinhacken den Genuss etwas erleichtern. Da die Apfelkerne geringe Mengen an Cyanid enthalten, ist es empfehlenswert, sie vorher zu entfernen.

Dürfen Hühner Tomaten fressen?

Absolut, Hühner lieben sie. Noch dazu sind sie super gesund, reich an Antioxidantien, Ballaststoffen, Kalium sowie Vitaminen C, K und B9.

Dürfen Hühner Erdbeeren fressen?
Mit der Fütterung von Erdbeeren sollten Sie es nicht übertreiben. Zwar stecken sie voller gesundheitsfördernder Wirkstoffe wie Vitamin A, C und B9 sowie dem Entzündungshemmer Quercetin, aber sie haben auch einen hohen Zuckergehalt. Erdbeeren sollte man also eher als gelegentliche Belohnung für die Hühner betrachten.

Dürfen Hühner Pilze fressen?
Auch sie sollte man vorsichtig dosieren. Absolute Grundvoraussetzung ist natürlich, dass die Pilze nicht giftig sind. Dann können die Hühner sie fressen, in Massen schlagen sie ihnen aber auf den Magen.

Dürfen Hühner Salat fressen?

Außer bei Eisbergsalat dürfen die Hennen hierbei ordentlich zu picken. Während Salat grundsätzlich ein gesunder Genuss für sie ist, kann Eisbergsalat Magenverstimmungen hervorrufen.

Dürfen Hühner Sellerie fressen?

Ja, völlig problemlos. Das Gemüse enthält viele wichtige Vitamine und Mineralien. Der Nachteil: Hühner sind nicht wirklich scharf darauf. Daher sollte man den Sellerie ganz klein schneiden, um das Federvieh vorsichtig auf den Geschmack zu bringen.

Fressen Hühner Gras?

Sehr gerne sogar. Wichtig ist nur, dass das Gras nicht mit Chemikalien behandelt wurde und kurz geschnitten ist. Lange Grashalme können die Verdauung behindern, wodurch die Eierproduktion eingeschränkt wird.

Dürfen Hühner Gurken fressen?

Gurken sind ein super gesunder Genuss für Ihre Mädchen – voller Vitamine und Mineralien. Zudem enthalten sie antioxidative Eigenschaften und sind prall gefüllt mit Wasser, sodass die Herde dadurch bestens mit Flüssigkeit versorgt wird.

Dürfen Hühner Brombeeren fressen?

Brombeeren sind kein Problem für Ihre Hühner. Für einige sind sie sogar ein echter Genuss.

Dürfen Hühner Reis fressen?

Gegen gekochten Reis spricht nichts, ungekochter Reis ist hingegen keine Option, weil er sich im Magen ausdehnen und Verstopfungen oder sogar Darmperforationen verursachen kann. Wenn es Reis sein soll, dann sollten Sie sich lieber für braunen oder wilden Reis entscheiden, da der Nährwert von weißem Reis nur sehr gering ist.

 

Dürfen Hühner Käse fressen?
In Maßen. Käse ist eigentlich eine großartige Protein- und Calciumquelle, aber Ihre Hühner können Protein nicht optimal verarbeiten, daher sollten Sie Käse nur in kleinen Mengen füttern.

Dürfen Hühner Paprika fressen?

Sie können Ihre Herde gerne damit füttern, aber bitte wundern Sie sich nicht, wenn die Schoten bei den Mädels nicht so gut ankommen. Wichtig ist, die Hühner auf keinen Fall mit den Blättern, Pflanzen oder Blüten zu füttern, da sie giftige Verbindungen von Solanin enthalten, wie sie auch in den grünen Teilen von Kartoffeln vorkommen.

Dürfen Hühner Blaubeeren fressen?
Eine gute Nachricht: Hühner lieben Blaubeeren, die reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien sind.

Dürfen Hühner Kartoffelschalen fressen?
Kartoffelschalen und auch die Kartoffeln selbst sind für Hühner völlig unbedenklich, solange man – wenn vorhanden – grüne Teile entfernt. Sie enthalten die giftige Chemikalie Solanin. Blätter, Blüten und Pflanzen sollten ebenfalls vermieden werden, da auch sie für Hühner giftig sein können.

Dürfen Hühner Rosinen fressen?
In homöopathischer Dosis dürfen die Mädels auch mal Rosinen fressen. Allerdings befürchtet man, dass zu viele Rosinen zum Nierenversagen führen können. Obwohl das nicht eindeutig belegt ist, sollte man ihren Genuss auf ein Minimum reduzieren. Außerdem sind sie zuckerhaltig und können zu Übergewicht führen, wenn Sie Ihre Hühner zu oft damit füttern.

Dürfen Hühner Orangen fressen?
Sehr gerne, aber die meisten Hühner mögen sie nicht. Das ist sehr bedauerlich, da Orangen super gesund sind für Hühner. Das Federvieh lässt sich in der Regel überlisten, wenn Sie ihnen die Orangen im Obstsalat versteckt servieren, um Ihrer Herde die gesundheitlichen Vorzüge zugute kommen zu lassen.

Dürfen Hühner Melonen fressen?
In Maßen: Hühner sind echte Melonenfans. Sie dürfen gerne das Fleisch und die Samen fressen und an der Schale picken. Gibt man ihnen zu viel davon, besteht die Gefahr, dass sie Durchfall bekommen.

Dürfen Hühner Erbsen fressen?
Absolut! Erbsen und Erbsenschoten sind ein gesunder Snack für Hühner.

Dürfen Hühner Mehlwürmer fressen?
Sowohl frische als auch getrocknete Mehlwürmer dürfen Hühner fressen. Vor allem wenn sie sich häuten, sind sie eine wahre Köstlichkeit. Aber auch hier ist es angebracht, Maß zu halten, da sie viel Eiweiß enthalten.

Dürfen Hühner Blumenkohl fressen?
Blumenkohl ist ein gesundes Futter für Hühner, die sowohl die Stängel als auch die Blätter fressen.

Dürfen Hühner Himbeeren fressen?
Ja, Hühner dürfen Himbeeren fressen.

Dürfen Hühner Kiwi fressen?
Zwar sind Kiwis ein gesunder Genuss für Hühner, aufgrund ihres hohen Zuckergehaltes sollte man es damit aber nicht übertreiben.

Dürfen Hühner Spargel fressen?
Einen Versuch ist es allemal wert. Allerdings berichten viele Hühnerhalter, dass sie ihn nicht so sehr mögen. Wenn Sie Ihre Mädels davon überzeugen können, den gesunden Snack zu picken, stellen Sie sicher, dass sie nicht zu viel davon fressen, da dies sich auf den Geschmack der Eier auswirken kann.

Dürfen Hühner Mango fressen?
Ja, Hühner vertragen sowohl das Fleisch als auch die Haut der Mango.

Dürfen Hühner Pflaumen fressen?
In Maßen. Auch Pflaumen sind reich an Zucker. Wenn man das Federvieh damit füttert, sollten Sie versuchen, die Samen zu entfernen, die Spuren von Cyanid enthalten können.

Dürfen Hühner Rote Beete fressen?
Es spricht nichts dagegen, dass Hühner Rote Beete oder Rote Beete Blätter fressen.

Dürfen Hühner Kirschen fressen?
Gekochte und ungekochte Kirschen sind reich an Mineralien und den Vitaminen A, C, E und K. Sie enthalten zudem Cholin, das für die Gesundheit von Hühnern unerlässlich ist. Wichtige Voraussetzung ist, dass den Kirschen kein Zucker hinzugefügt wird.

Dürfen Hühner Grünkohl fressen?
Absolut. Grünkohl ist wahnsinnig gesund für Hühner.

Dürfen Hühner Pastinaken fressen?
Sie gehören sicher nicht zu ihren Favoriten, sind aber unbedenklich. Es kann sein, dass die Hühner geriebene oder gehackte Pastinaken lieber fressen, als wenn sie in größeren Einheiten gefüttert werden.

Was dürfen Hühner nicht fressen?
Da es so viele verschiedene Dinge gibt, die Hühner unbedenklich fressen dürfen und auch sollten, kann man leicht in die Falle tappen zu denken, dass man den Hühnern so ziemlich alles vorsetzen kann. Dies ist definitiv nicht der Fall. Es gibt viele Dinge, die Sie Ihren kleinen gefiederten Freunden niemals geben sollten.

 Hier sind einige spezielle Lebensmittel, die Sie unbedingt vermeiden sollten:

Avocado: Auf sie sollte man bei der Fütterung von Hühnern am besten komplett verzichten. Theoretisch können sie das Fleisch der Avocado zwar fressen, aber die Haut, Blätter und der Stein enthalten die Chemikalie Persin, die für Hühner hochgradig giftig ist. Um erst gar kein Risiko einzugehen, ist es also am sichersten, Avocados zu vermeiden.

Rhabarber: Sowohl der Stiel als auch die Blätter enthalten Oxalsäure, die für Ihre Herde tödlich sein kann.

Zwiebeln: Hühner sollten definitiv keine Zwiebeln fressen. Große Mengen können eine hämolytische Anämie verursachen, eine Erkrankung, die die roten Blutkörperchen zerstört.

Neben den oben aufgeführten spezifischen Dingen, die Hühner nicht fressen sollten, gibt es einige allgemeine Regeln, die Sie beim Füttern Ihrer Herde befolgen sollten.

 Vermeiden Sie:

  • Lebensmittel mit einem großen Anteil an raffiniertem Zucker. So wie sie beim Menschen Fettleibigkeit verursachen können, können sie das auch bei Hühnern.
  • Salzige Lebensmittel: Ihre Mädels können keine großen Mengen Salz verdauen und zu viel Salz kann sie sogar töten.
  • Schimmeliges Essen: So wie Sie kein schimmeliges Essen essen würden, sollten auch Ihre gefiederten Freunde nichts fressen, was seine besten Tage bereits hinter sich hat. Viele Arten von Schimmelpilzen sind extrem giftig!
  • Alles mit Koffein: Koffein ist bereits in kleinen Mengen sehr giftig für Hühner.
  • Schokolade und Alkohol mögen für uns Menschen zwar ein Genuss sein, aber Hühnern sollten Sie sowohl das eine wie auch das andere niemals geben.

 

Wie viel fressen Hühner?
Eine durchschnittliche Henne frisst 1,5 Pfund Futter pro Woche – im Winter etwas mehr, im Sommer etwas weniger. Je größer die Tiere sind, desto mehr Futter benötigen sie. Die Häufigkeit können Sie ganz nach Ihren individuellen Möglichkeiten organisieren: Entweder Sie füttern die Hühner den ganzen Tag über in regelmäßigen Abständen, oder Sie hängen Futtertröge auf, an denen sich die Hühner jederzeit bedienen können. Dies ist wahrscheinlich die einfachere Wahl und eine gute Möglichkeit, um zu verhindern, dass dominantere Vögel die anderen vom Futter weg “schikanieren”. Damit auch wirklich jedes Tier etwas abbekommt, sollten Sie bei mehr als sechs Tieren mehr als einen Futterautomaten haben und sie in einiger Entfernung voneinander platzieren. So lässt sich sicherstellen, dass eine Tyrannen-Henne nicht beide Futterstellen bewacht.
Und keine Sorge: Hühner überfressen sich in der Regel nicht. Daher ist es unwahrscheinlich, dass sie alles auf einmal wegpicken.

Wo fressen Hühner?
Ob von den Futtertrögen, die im Stall hängen oder das verstreute Futter im Stall oder im Freigehege – Ihre Mädels picken das Futter glücklich weg, wo auch immer es sich befindet. Wichtig ist dabei nur, dass sie an dem Ort, wo sie fressen, eine sichere, glückliche und komfortable Umgebung vorfinden.

Sind Sie ein erfahrener Hühnerhalter mit Know-how, dass Sie gerne teilen möchten? Wir würden gerne von Ihnen erfahren, wie Sie Ihre Hühner füttern. Oder überlegen Sie vielleicht gerade, sich zum ersten Mal Hühner anzuschaffen und haben eine brennende Frage? Besuchen Sie das ChickenGuard-Facebook-Profil, um mit uns und anderen Hühner-Fans Kontakt aufzunehmen. Unsere wundervolle Community wird sich freuen, von Ihnen zu hören beziehungsweise zu lesen.

Hier bei ChickenGuard lieben wir Geflügel. Unsere Mission ist es, Hühner mit unseren hochwertigen, innovativen Produkten vor Raubtieren zu schützen und Hühnerbesitzern dauerhafte Sicherheit zu garantieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
 
 

Wir benutzen Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis bieten zu können und anonym Besuche auf unserer Website zu protokollieren. Wenn sie auf dieser Seite fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie einverstanden sind.